Rechtsschutzversicherung | Rechtsschutzversicherung Vergleich | Rechtschutzversicherung |

HOME Rechtsschutz Lexikon

Kontakt

AGB

 

Rechtsschutz Stichwörter

Abtretung
Anfechtung
Anpassungsklausel
Arbeitsrechtsschutz
Ausschlussfristen

Baurisikoausschluss
Beginn Rechtsschutz
Beratung Rechtsschutz
Bußgeldverfahren

Deckungsklage Rechtsschutz
Deckungszusage
Disziplinar Rechtsschutz
Dolmetscher
Doppelversicherung

Erfolgsaussichten Rechtsschutz
Ermittlungsverfahren

Fahrer Rechtsschutz
Fahrererlaubnis
Familien Rechtsschutz
Firmenrechtsschutz
Forderungsübergang
Führerscheinklausel

Gerichtskosten
Gewinnzusagen

Handelsvertreter Rechtsschutz
Honorarvereinbarung

Kautionszahlung
Kostenerstattung Einzelfälle
Kostentragung
Kündigung Rechtsschutzversicherung
Kulanz


Landwirtschafts Rechtsschutz
Leistungsarten Rechtsschutz
Leistungsumfang Rechtsschutz

Mahnverfahren
Manager Rechtsschutz
Mieterrechtsschutz
Mitversicherung
Mutwilligkeit

Nachhaftung
Nebenklage
Nebenkosten
Nichteheliche

Obliegenheiten nach Rechtsschutzfall
Obliegenheiten Rechtsschutz
Obliegenheiten vor Rechtsschutzfall
Opferentschaedigung
Ordnungswidrigkeiten Rechtsschutz

Privat Berufs Verkehrsrechtsschutz für Selbständige

Privat Berufs Verkehrsrechtsschutz
Privatrechtsschutz Selbständige
Privat und Berufsrechtsschutz

Rechtsanwaltsgebühren
Rechtswanwaltswahl
Rechtsanwaltswechsel
Rechtsschutz Aufhebungsvertrag
Rechtsschutz im Ausland
Rechtsschutzbedingungen
Rechtsschutzbedingungen 2000
Rechtsschutzfall
Rechtsschutzversicherung
Risikoausschluß
Rückforderungsanspruch
Rücktritt Rechtsschutzversicherung

Sachverständigenkosten
Schadensersatz Rechtsschutz
Schiedsgutachten
Selbstbeteiligung
Sorgeleistungen
Sozialgerichts Rechtsschutz
Steuer Rechtsschutz
Stichentscheid

Teilklage
Telefonische Rechtsberatung


Vereinsrechtsschutz
Vergleich Rechtsschutz
Verjährung
Verkehrsrechtsschutz
Versicherungsfall
Versicherungsschein
Versicherungssumme
Vertrags Rechtsschutz
vorläufige Deckung
Wartezeit
Widerspruch
Zeugenentschädigung

Versicherungsvergleich

 

Rechtsschutz im Ausland

Der Eintritt des Versicherungsfalls im Ausland findet in der Praxis in den meisten Fällen beim Verkehrs-Rechtsschutz statt. Hier übernimmt der Rechtsschutzversicherer dabei entweder die Vergütung eines am Ort des zuständigen Gerichts ansässigen ausländischen Rechtsanwalts oder die Vergütung eines im Inland zugelassenen Rechtsanwalts. Weiterhin werden die Kosten für einen ausländischen Sachverständigen sowie die Kosten einer Übersetzung übernommen. Gezahlt werden auch Reisekosten wenn das ausländische Gericht das Erscheinen des Versicherungsnehmers angeordnet hat. Die Kostenübernahme ist begrenzt auf die Höhe der für deutsche Rechtsanwälte geltende Geschäftsreisekosten.

Jeder Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherer ist nunmehr verpflichtet, in jedem Mitgliedstaat der EG einen Schadenregulierungsbeauftragten sowie eine Entschädigungsstelle einzurichten. Aufgabe des Schadenregulierungsbeauftragten ist es, im Auftrag der Rechtsschutzversicherung Ansprüche auf den Ersatz von Personen- und/oder Sachschäden zu bearbeiten und zu regulieren. Voraussetzung ist ein Unfall, der sich in einem anderen EG-Mitgliedstaat als dem Wohnsitzmitgliedsstaat des Geschädigten ereignet hat und der Unfall mit einem Fahrzeug verursacht wurde, das in einem EG-Mitgliedstaat versichert ist und dort seinen gewöhnlichen Standort hat.